Hinweis

Die Wirksamkeit einer Kündigung kann der Arbeitnehmer beim Arbeitsgericht durch Erhebung einer Kündigungsschutzklage innerhalb von drei Wochen nach Zugang der schriftlichen Kündigung überprüfen lassen. Diese Frist zur Klage gilt auch dann, wenn die Kündigung innerhalb der sechsmonatigen Wartezeit des § 1 Kündigungsschutzgesetz ausgesprochen wird. Das Bundesarbeitsgericht hat hier mit Urteil vom 28.06.2007 seine bisherige Rechtsprechung geändert. Wird die Dreiwochenfrist versäumt, ist die Kündigung wirksam. Nur ausnahmsweise besteht bei unverschuldeter Versäumung der Frist die Möglichkeit der nachträglichen Zulassung der Klage.
BAG, Urteil vom 26.06.2007 - 6 AZR 876/06 -
30.11.2007